Leistungen

null

Wie läuft ein Inkassoverfahren ab?

Nach dem Erhalt des Inkasso-Auftrages, prüfen wir in einem ersten Schritt die Bonität Ihres Schuldners. Die Bonitätsauskunft wird durch unseren Partner BÜRGEL eingeholt und gibt Aufschluss darüber, ob ein Verfahren überhaupt erfolgversprechend ist. Die Einsicht in die wirtschaftlichen Verhältnisse Ihrer Kunden kann auch dazu genutzt werden, um Forderungsausfälle vorab zu vermeiden. Hierbei sind wir Ihnen gerne behilflich und haben mit dem Wirtschaftsinformationsdienst einen starken Partner an unserer Seite.

Den Gang zum Gericht vermeiden

Nach der Auftragsbestätigung versendet DB Inkasso das erste Mahnschreiben an den Schuldner. Danach suchen wir den telefonischen Kontakt und bieten gemäß Auftrag, individuelle Zahlungspläne mit Bedacht auf die wirtschaftliche Situation Ihres Schuldners an. Bereits hier sind wir häufig erfolgreich und können Ihre Außenstände einfordern. Wenn auch das zweite Mahnschreiben kein Ergebnis erzielt, oder sich im Dialog keine Einigung finden lässt und somit alle vorgerichtlichen Mittel ausgeschöpft sind, streben wir ein gerichtliches Verfahren an.

Unsere Leistungen im Überblick

Außergerichtliches Inkasso

Wir schützen Ihre Handlungsfähigkeit und Ihre Geschäftsbeziehungen. Mit seriösem und nachhaltige Forderungsmanagement.

Gerichtliches Inkasso

Wenn alle uns zur Verfügung stehenden Mittel einer außergerichtlichen Einigung ausgeschöpft sind, leiten wir in Abstimmung mit Ihnen das gerichtliche Mahnverfahren ein.

Titelüberwachung

DB Inkasso überwacht Ihre ausgeklagten, titulierten Forderungen beharrlich.  Bis zu einer Laufzeit von 30 Jahren und bei Bedarf auch darüber hinaus.

Auslandsinkasso

Mit einem internationalen Partnernetzwerk setzen wir Ihre Forderungen auch im Ausland durch. DB Inkasso steht für effizientes und nachhaltiges Auslandsinkasso.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?

Die beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Menü